Termine

Wählen Sie eine Kategorie

Dienstag

28

März

Gesprächskreis Digitalisierte Arbeitswelt 28.03.2017
17:00 Uhr
Kooperationsstelle, Schloßwender Straße 7

Dienstag

04

April

Fü(h)r mich neu! Betriebliche Führungsstrategien im Wandel 04.04.2017
10:00 Uhr
Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6, 30159 Hannover

Donnerstag

13

April

Flucht, Asyl und Einwanderung. Worüber sprechen wir eigentlich (nicht)? 13.04.2017
16:15 Uhr
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, Gebäude H, Hörsaal 2, 31141 Hildesheim

Donnerstag

20

April

Migration, Flucht und Rassismus 20.04.2017
16:15 Uhr
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, Gebäude H, Hörsaal 2, 31141 Hildesheim

Mittwoch

26

April

Reihe "Vielfalt im Dialog erleben": Bürgerbeteiligung an städtebaulichen Planungen 26.04.2017
18:00 Uhr
Raum F128 im Welfenschloss (Gebäude 1101, Welfengarten 1, 30167 Hannover)

Donnerstag

27

April

Resilienz und Bildungsforschung unter den Bedingungen von Flucht und Asyl 27.04.2017
16:15 Uhr
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, Gebäude H, Hörsaal 2, 31141 Hildesheim

Donnerstag

04

Mai

Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. 04.05.2017
16:15 Uhr
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, Gebäude H, Hörsaal 2, 31141 Hildesheim

Mittwoch

10

Mai

Jung und prekär - alt und arm?! Die Auseinandersetzung um die Zukunft der Rente in Deutschland 10.05.2017
10:00 Uhr
Rotation, verdi Höfe, Goseride

Donnerstag

11

Mai

Wann und warum können Fluchtgeschichten traumatisierend wirken? 11.05.2017
16:15 Uhr
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, Gebäude H, Hörsaal 2, 31141 Hildesheim

Donnerstag

18

Mai

Migrationszentrum Hildesheim / Asyl e.V. 18.05.2017
16:15 Uhr
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, Gebäude H, Hörsaal 2, 31141 Hildesheim

Seite 1 von 2 12 >>

= Online-Anmeldung möglich

Hinweis: Für Detailinformationen bitte den Titel des jeweiligen Termins anklicken.

Reichtumsuhr

Die Vermögensverteilung in Deutschland
Vermögen in Deutschland sind extrem ungleich verteilt. Die Nettoprivatvermögen wachsen zudem um 328 Milliarden Euro im Jahr. Allein das reichste 1% der Bevölkerung darf einen Vermögenszuwachs von 117 Milliarden Euro im Jahr einstreichen. Auf der anderen Seite steht ein Zuwachs der öffentlichen Verschuldung von 5,4 Milliarden Euro jährlich. Die Reichtums- und Schuldenuhr der ver.di-Bundesverwaltung schreibt diesen Trend fort.
Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen der Reichtums- und Schuldenuhr (PDF, 167 kb)

Pinnwand

  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an