Termin

Das bedingunglose Grundeinkommen - Ein Streitgespräch

Nur wenige sozialpolitische Konzepte werden mehr diskutiert als das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE). Erste Schritte zur Umsetzung werden mittlerweile in Schleswig-Holstein und in Finnland gemacht. Kreative bewerben sich über Onlineplattformen für ein Grundeinkommen auf Zeit. Gleichzeitig spaltet die Idee die Gemüter: Während sich die einen ein Leben ohne Existenzängste erhoffen, befürchten andere den Abbau von Sozialleistungen

und die Zementierung von Ungleichheit.

 

Wir möchten mit Ihnen und euch diskutieren:

 

Welche Konzepte des BGE werden diskutiert?

Welche Chancen und Gefahren birgt das BGE?

Welche Alternativen gibt es zum BGE?

 

REFERENTINNEN SIND:

 

Ronald Blaschke

Begründer des Netzwerks Grundeinkommen

 

Prof. Dr. Silke Bothfeld

Hochschule Bremen, Forschungsschwerpunkte

Sozialpolitik und Gleichstellungsforschung und ver.di

 

Moderation: Marcus Munzlinger

Kulturzentrum Pavillon

 

 

Veranstalter:
Büdnis Schritt für Schritt ins Paradies
Ort:
Pavillon, Raschplatz Hannover
Anfang:
Dienstag, 13. Februar 2018
 
19:00 Uhr
 
21:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand

  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an