Artikel

Abschied von der Defizitperspektive?!

Wir laufen Gefahr das Lernen Älterer trotz neuerer Forschungslage defizitär zu betrachten

Autor: Borchers, Dr. Dagmar
Schriftenreihe: Zeitschrift für Personalwirtschaft
Erscheinungsjahr: 7/2012

Den Artikel können Sie hier(pdf, 4.9 MB) herunterladen.

KuK mal über den Tellerrand!

Kinder und Kulturen

Die Autorinnen stellen ihr Projekt "KuK" vor. Dieses haben sie im Rahmen der Teilnahme an unserer Qualifizierung "Interkulturelles Projektmanagement" entwickelt und überführen es nun in die Praxis. Sie bieten Grundschulen Projekte an, im Rahmen derer sich die Schüler/innen interkulturelle Kompetenz kindgerecht aneignen können.

Kontakt für weiterführende Informationen: Anna Strachowska, a.strachowska@culturecommunication.de

Autor: Strachowska, Anna (et al)
Schriftenreihe: GEW News, Ausgabe 1/2012
Erscheinungsort: Hannover
Erscheinungsjahr: 2012

Alterssensible Lernkonzepte

Demografieorientiertes Diversity Management in der Erwachsenenbildung

Ältere Menschen lernen anders als Jüngere - aber nicht automatisch schlechter. Welche Lernkompetenzen bleiben mit zunehmendem Alter erhalten? Welche verbessern sich, welche lassen nach? Die Autoren geben einen Überblick über den Forschungsstand und skizzieren praktische Wege für die Organisation altersgerechter Lernumgebungen und Lernprozesse.

Autor: Borchers, Dr. Dagmar / Bertram, Thomas
Schriftenreihe: Personalführung
Erscheinungsort: Düsseldorf
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 0723-3868

Den Artikel können Sie hier(pdf, 935 KB) herunterladen.

Öffentliche Wissenschaft?!

Inwieweit wissenschaftliche Weiterbildung über einen spezifischen Adressatenkreis von Absolventen von Hochschulen hinaus auch zur Verbreiterung von Wissen beitragen kann, ist eine der wesentlichen Fragestellungen von Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften, welche ausgehend von der Debatte über die öffentliche Verantwortung von Wissenschaft seit Ende der 1970er Jahre eingerichtet worden sind.
Anhand des Beispieles der Kooperationsstellenarbeit in Hannover diskutiert der vorliegende Text den Beitrag einer Kooperationsstelle zum Wissenschafts-Praxis-Dialog.

Autor: Martin Beyersdorf, Klaus Pape
Erscheinungsort: Bielefeld
Erscheinungsjahr: 2006
ISBN: 3-89942-455-7
In: Peter Faulstich (Hg.): Öffentliche Wissenschaft - Neue Perspektiven der Vermittlung in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Studierendenarbeit als Vorfeldarbeit. Zur Aktualität einer gewerkschaftlichen Debatte

Über die Arbeit des Hochschulinformationsbüros (HIB).

Autor: Olaf Hartmann / Klaus Pape
Erscheinungsjahr: 2004

Jede Tür braucht ein Schanier

Über die Arbeit der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften Niedersachsen

 

Sonderpublikation der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) 24.10.2003

Den Artikel können Sie hier(pdf, 69 KB) herunterladen.

Termine

Donnerstag

14

Dezember

Betriebsexkursion Daimler Logistikzentrum
14.12.2017

Mittwoch

24

Oktober

Gute Arbeit ist die beste Medizin
24.10.2018

Dienstag

27

November

Fü(h)r mich zukunftsfähig!
27.11.2018
Alle Termine

Reichtumsuhr

Die Vermögensverteilung in Deutschland
Vermögen in Deutschland sind extrem ungleich verteilt. Die Nettoprivatvermögen wachsen zudem um 328 Milliarden Euro im Jahr. Allein das reichste 1% der Bevölkerung darf einen Vermögenszuwachs von 117 Milliarden Euro im Jahr einstreichen. Auf der anderen Seite steht ein Zuwachs der öffentlichen Verschuldung von 5,4 Milliarden Euro jährlich. Die Reichtums- und Schuldenuhr der ver.di-Bundesverwaltung schreibt diesen Trend fort.
Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen der Reichtums- und Schuldenuhr (PDF, 167 kb)

Pinnwand

  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an