Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen (BAG)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen (BAG) ist ein informeller Zusammenschluss aller 21 momentan existierenden Kooperationsstellen in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist inhaltlicher, organisatorischer und politischer Austausch, Zusammenarbeit und Weiterentwicklung des Kooperationskonzeptes.

Aktivitäten

Die Kooperationsstellen treffen sich mindestens einmal im Jahr, um zusammen mit Vertretern der Hans-Böckler-Stiftung (HBS), des DGB Bundesvorstandes, der Einzelgewerkschaften sowie Wissenschaftler/innen die aktuellen Entwicklungen zu diskutieren und gemeinsame Vorhaben zu entwickeln.

Hier erfahren Sie mehr über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen.

Hier können Sie sich die Broschüre über alle bundesweit aktiven Kooperationsstellen(pdf, 1.9 MB) ansehen und herunterladen.

Reichtumsuhr

Die Vermögensverteilung in Deutschland
Vermögen in Deutschland sind extrem ungleich verteilt. Die Nettoprivatvermögen wachsen zudem um 328 Milliarden Euro im Jahr. Allein das reichste 1% der Bevölkerung darf einen Vermögenszuwachs von 117 Milliarden Euro im Jahr einstreichen. Auf der anderen Seite steht ein Zuwachs der öffentlichen Verschuldung von 5,4 Milliarden Euro jährlich. Die Reichtums- und Schuldenuhr der ver.di-Bundesverwaltung schreibt diesen Trend fort.
Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen der Reichtums- und Schuldenuhr (PDF, 167 kb)

Pinnwand

  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an