Tagungsreihe psychische Belastungen

Psychische Belastungen durch Arbeit weiterhin relevant

09.06.2017 | Die Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften der Region Hannover-Hildesheim bietet am 13. September 2017 gemeinsam mit dem Bündnis gegen Depression Hannover, der Region Hannover, dem Verband deutscher Betriebs- und Werksärzte und der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben eine Tagung mit dem Titel "Gute Arbeit ist die beste Medizin – Gefährdungsbeurteilung und psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" an.

Vorgängertagung "Gute Arbeit ist die beste Medizin - Gefährdungsbeurteilung und psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" am 10. Dezember 2015. Foto: Jelca Kollatsch

"Psychische Belastungen der Beschäftigten durch Arbeit sind nach wie vor ein relevantes Thema für uns“, erklärt Darijusch Wirth von der Kooperationsstelle. "Daher freuen wir uns, in Kooperationen mit kompetenten Partnerinnen und Partnern in diesem Feld weiter aktiv zu sein. Die Tagung verknüpft fundierte Informationen mit konkreten Anleitungen zum Handeln."

Die VeranstalterInnen möchten mit der Tagungsreihe "Gute Arbeit ist die beste Medizin" Impulse für die Arbeit am Thema psychische Gesundheit in Unternehmen und Einrichtungen geben. Zielgruppe sind betriebliche Führungskräfte, Personalverantwortliche, betriebliche Interessenvertretungen, BetriebsärztInnen, BetriebssozialarbeiterInnen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, ArbeitsschutzexpertInnen, Beschäftigte in psychiatrischen Institutionen und Einrichtungen sowie Interessierte. Für Mitglieder der betrieblichen Interessenvertretung bestehen Freistellungsmöglichkeiten.

Für weitere Informationen bieten wir Ihnen den Veranstaltungsflyer zum Download an.

...

Termine

Dienstag

26

September

Medienworkshop LET'S PLAY GERMANY
26.09.2017

Mittwoch

27

September

Fachkräfteallianz Hannover
27.09.2017

Donnerstag

28

September

Tagung: Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft
28.09.2017

Dienstag

10

Oktober

Gesprächskreis Digitalisierte Arbeitswelt
10.10.2017

Dienstag

24

Oktober

Paradies Konzeptworkshop Kongress 2018
24.10.2017
Alle Termine

Reichtumsuhr

Die Vermögensverteilung in Deutschland
Vermögen in Deutschland sind extrem ungleich verteilt. Die Nettoprivatvermögen wachsen zudem um 328 Milliarden Euro im Jahr. Allein das reichste 1% der Bevölkerung darf einen Vermögenszuwachs von 117 Milliarden Euro im Jahr einstreichen. Auf der anderen Seite steht ein Zuwachs der öffentlichen Verschuldung von 5,4 Milliarden Euro jährlich. Die Reichtums- und Schuldenuhr der ver.di-Bundesverwaltung schreibt diesen Trend fort.
Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen der Reichtums- und Schuldenuhr (PDF, 167 kb)

Pinnwand

  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an