Termin

"Arbeit und Nachhaltigkeit" - Perspektiven in einer nachhaltigen Wirtschaft -

16. Jahrestagung der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Osnabrück

 

Am 17. März 2016 ab 10.30 Uhr diskutiert die 16. Jahrestagung der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften in der Aula der Universität Osnabrück das Thema „Arbeit und Nachhaltigkeit“. Mit deutschen und internationalen Experten, darunter Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des angesehenen Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie, Prof. Dr. Hajo Holst, Wirtschaftssoziologe an der Universität Osnabrück und Michael Brecht, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der Daimler AG, wird über die Zukunft der Nachhaltigen Wirtschaft in Europa debattiert und dabei die Frage nach den Arbeitsbedingungen in ökologisch fortschrittlichen Branchen und Unternehmen in den Mittelpunkt gestellt. Welchen Stellenwert Gute Arbeit in Betrieben der Nachhaltigen Wirtschaft heute hat, zeigen exemplarisch deutsche und internationale Beispiele. Die Tagung greift damit einen der wichtigsten Kristallisationspunkte der Gestaltung unserer Zukunft auf: Der Auseinandersetzung zwischen Ökonomie und Ökologie.

Anmeldung unter: http://www.kooperationsstelle-osnabrueck.de/Anmeldung-Jahrestagung.154.0.html

 

 

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen und Geqwerkschaften Osnabrück
Ort:
Osnabrück, Aula der Universität Osnabrück, Neuer Graben/Schloss
Anfang:
Donnerstag, 17. März 2016
 
10:30 Uhr
 
17:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an