Termin

Die Umsetzung der europäischen Fusionsrichtlinie

Grenzüberschreitende Unternehmensfusionen

Zunehmend schließen sich Unternehmen in der Europäischen Union (EU) über Grenzen hinweg zusammen. Die Interessen von Betriebsräten und Beschäftigten werden dabei oft unberücksichtigt.
Unterschiedliche Regelungen in den EU-Mitgliedstaaten führen zu Intransparenz und Rechtsunsicherheit. Mitbestimmungsregelungen konnten einfach über Bord geworfen werden.
Mit der neuen EU-Fusions-Richtlinie, 2005/56/EG, die für alle Kapitalgesellschaften gilt, ist ein Rechtsinstrument für grenzüberschreitende Verschmelzungen geschaffen, das nun in deutsches Recht umgesetzt wird.
Auf der Tagung wird die Lage in der EU und die neue Fusionsrichtlinie sowie ihre Umsetzung in deutsches Recht vorgestellt.
Schwerpunkt wird die im Gesetzgebungsverfahren heftig umstrittene Regelung zur Sicherung der Mitbestimmung sein.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Veranstalter:
IG BCE Hannover
Ort:
Hannover, IG BCE, Königsworther Platz
Anfang:
Dienstag, 14. November 2006
 
10:00 Uhr
 
16:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an