Termin

Medienworkshop LET'S PLAY GERMANY

Interne Veranstaltung für Studierende in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK).

Zum Inhalt:

Games sind in der Jugendkultur allgegenwärtig. Was liegt da näher, als sie als pädagogisches Werkzeug zu nutzen? In dieser Fortbildung erhalten die Teilnehmer*innen einen Überblick über die Gaming-Kultur und lernen am Beispiel der politischen Bildung, wie digitale Games medienpädagogisch und medienpraktisch genutzt werden können. In sechs bis sieben Zeitstunden trifft dabei Theorie auf Praxis. Und die Teilnehmer*innen erleben und erlernen eine spannende neue Methode der Medienpädagogik. Referent ist Stefan Berendes, LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V., www.lag-jugend-und-film.de

Das Projekt LET'S PLAY GERMANY wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Weitere Informationen können unter www.letsplaygermany.de abgerufen werden.

Veranstalter:
Kooperationsstelle und Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK)
Ort:
Haarmannplatz 3, 37603 Holzminden
Anfang:
Dienstag, 26. September 2017
 
14:00 Uhr
 
20:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an