Termin

Netzwerktreffen demografische Entwicklung und betriebliche Antworten

Seit kurzem organisieren der DGB, die Region Hannover und die Kooperationsstelle ein regionales Netzwerk, in dem sich betriebliche und andere regionale Akteuere über die Möglichkeiten austauschen, die Folgen des demografischen Wandels in Betrieben zu bearbeiten. Es sind regelmäßige Treffen geplant - so auch das hier beschriebene.

Zum Einstieg wird diesmal der Personalleiter der Sparda-Bank Hannover, Herr Johann Graver, mit einigen Worten über die Situation der Sparda-Bank Hannover eG berichten. Im Anschluss steigt das Netzwerk in das Thema ein:

Vortrag 1:
Freundlich aber fair - Leitbild der Sparda-Bank zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels (Heiko Spieker, ehemals Berater des Betriebsrats Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Vortrag 2:  

Das Instrument der Altersstrukturanalyse am Beispiel der Sparda-Bank Hannover (Dr. Olaf Mussmann, Dr. Mussmann & Partner, Personal- und Organisationsentwicklung)

Nach diesem sicherlich sehr spannenden inhaltlichen Teil soll noch einmal über die zukünftige Arbeitsweise und Organisationsstruktur des Netzwerks diskutiert werden.

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim, DGB, Region Hannover
Ort:
Sparda-Bank Hannover, Ernst-August-Platz 8
Anfang:
Donnerstag, 5. Juni 2008
 
16:00 Uhr
 
18:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an