Termin

Ringvorlesung: Öffentliche Dienstleistungen als Motor für gute beschäftigung - Vorbild Skandinavien

Dr. Cornelia Heinze

Öffentliche Dienstleistungen als Motor für gute Beschäftigung – Vorbild Skandinavien

Obwohl die Niedriglohnschwelle im Schnitt höher liegt als in Deutschland (in Dänemark 2010 bei 16,6 €) beziehen im skandinavischen Durchschnitt weniger als 6 Prozent der abhängig Beschäftigten einen Niedriglohn gegenüber gut 22 Prozent in Deutschland. Auch befristete Beschäftigung spielt eine geringere Rolle. Diese Erfolge werden kombiniert mit hoher wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit. Während in Deutschland die Doktrin des Staatsrückzugs seit bereits 2 Dekaden parteiübergreifend das politische Handeln prägt, durchlief der öffentliche Sektor in Skandinavien zwar einen Transformationsprozess, blieb aber groß, teilweise wuchs er sogar.

Zur Person

Cornelia Heintze (Dr. rer. pol) war u.a. Wirtschaftsreferentin bei den Grünen, dann Referentin im Niedersachsen Finanzministerium, schließlich Stadtkämmerin in Delmenhorst Sie arbeitet heute freiberuflich als Beraterin mit Forschungstätigkeit im Bereich international vergleichender Wohlfahrtsforschung.

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften, DGB-Bezirk Niedersachsen–Bremen–Sachsen-Anhalt
Ort:
Leibniz Universität Hannover Institut für Politische Wissenschaft Seminarraum V 108, Gebäude 3109 Schneiderberg 50
Anfang:
Mittwoch, 11. Dezember 2013
 
18:30 Uhr
 
20:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an