Termin

Ringvorlesung:Die berufliche Arbeitsteilung und die Prekarisierung der Erwerbsstruktur in der BRD 1991 - 2009

Prof. Dr. Michael Vester

Die berufliche Arbeitsteilung und die Prekarisierung der Erwerbsstruktur in der BRD 1991 bis 2009.

Die Landkarte der Berufsentwicklung seit 1991 zeigt einen wachsenden Strukturwiderspruch. Der enorme Exportboom der BRD beruht nicht zuletzt auf hohen Zunahmen der Arbeitsleistung und der hochqualifizierten Berufsgruppen. Diese sind 1991-2009 von 31 auf 45 Prozent der Erwerbstätigen angestiegen. Trotzdem haben sich die Empfänger prekärer Einkommen (unter 75% des Durchschnitts) auf fast 40 Prozent verdoppelt. Nach den Daten des Mikrozensus ist dies vor allem zwischen 2000 und 2007, unter der rot-grünen Agenda-Politik, geschehen. Prekarität trifft besonders die gering Qualifizierten sowie die Dienstleistenden im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen, unter denen besonders viele Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund sind. Zugleich entsteht ein neues Prekariat von akademischen und kleingewerblichen Selbstständigen.

Zur Person:

Michael Vester ist emerit. Professor für Politikwissenschaft an der Universität Hannover mit den Forschungsschwerpunkten: Sozialstruktur, Milieu und Mentalität, soziale Bewegungen, sozio-politische Lernprozesse.

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften, DGB-Bezirk Niedersachsen–Bremen–Sachsen-Anhalt
Ort:
Leibniz Universität Hannover Institut für Politische Wissenschaft Seminarraum V 108, Gebäude 3109 Schneiderberg 50
Anfang:
Mittwoch, 29. Januar 2014
 
18:30 Uhr
 
20:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an