Termin

Science D@y 2002: Zwischen Technik und (Er) - Leben: der Faktor Mensch

Unsere Referent/innen:

  • Dr. Herbert Asselmeyer, Geschäftsführer des Masterstudiengangs Organization Studies an der Universität Hildesheim
  • Wille Bartz, Projektleiter connexx
  • Christiane Benner, Koordinatorin des IT-Netzwerks i-connection
  • Ulf Birch, Leiter der Abteilung Hochschule und Forschung sowie Pressesprecher des DGB Niedersachsen/Bremen
  • Prof. Dr. Ulla Bosse, Präsidentin der Universität Hildesheim
  • Dr. Arno Brandt, Leiter des Ressorts Regionalwissenschaft bei der NORD/LB und Aufsichtsratsvorsitzender der Üstra AG
  • Helga Christensen, Referentin in der DGB Region Niedersachsen Mitte und Abgeordnete der Regionsversammlung Region Hannover
  • Siegfried Frohner, Verbandsdirektor des Kommunalverbandes Großraum Hannover, Wirtschafts- und Verkehrsdezernent der Region Hannover
  • Dr. Peter Haase, Geschäftsführer der Volkswagen Coaching GmbH, Wolfsburg
  • Siegfried Hupe, Geschäftsführer VisionConnect GmbH, Geschäftsführer des Technologie-Centrum Hannover GmbH
  • Prof. Dr. Thomas Jaspersen, Fachhochschule Hannover
  • Dr. Arno Jaudzims, Präsident der Fachhochschule Hannover
  • Hartmut Meine, Bezirksleiter der IG Metall Hannover 
  • Dr. Edzard Niemeyer, Geschäftsführer tbo-Beratung, Hannover
  • Thomas Oppermann, Minister für Wissenschaft und Kultur
  • Prof. Dr. Peter Pirsch, Vizepräsident der Universität Hannover
  • Prof. Dr. Ludwig Schätzl, Präsident der Universität Hannover
  • Dr. Christoph Strutz, Geschäftsführer des Learning Lab Lower Saxony
  • Gerhard Wegner, Leiter des KDA der ev. luth. Landeskirche Hannover
  • Matthias N. Winter, Berater ISA CONSULT GmbH
Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim
Ort:
Kurt-Schwitters-Forum der Fachhochschule Hannover
Anfang:
Dienstag, 12. März 2002

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an