Termin

Science D@y 2009: Wege aus der Krise - Die Zukunft durch nachhaltiges Wirtschaften neu gestalten

Die Studie „Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ fasst die Zielsetzung einer zukunftsfähigen Welt prägnant zusammen: „ Die Vision von „Zukunftsfähigkeit“ … zielt auf nichts weniger als auf einen grundlegenden Kurswechsel in allen Bereichen. Das Ziel ist die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen, soziale Gerechtigkeit und eine ausgewogene, solide, selbstbestimmte wirtschaftliche und soziale Entwicklung für alle Länder“ (Einleitung aus der Zusammenfassung der Studie). 

Die Tagung setzte sich mit folgenden Fragen auseinadner:

Was muss getan werden, damit Menschen durch Gute Arbeit auch gute, d.h. sozial und umweltverträglich gute (und damit nachhaltige) Produkte erschaffen? Wie kann in Zukunft mit den natürlichen Ressourcen und den vorhandenen Materialien wirtschaftlich effizienter produziert werden? Lassen sich die Finanz- und Klimakrise durch ein nachhaltiges Wirtschaften in den Griff bekommen? Wie sieht der Konsum der Zukunft aus?

Dazu haben wir hochkarätige Experten aus verschiedenen  (Zukunfts)branchen eingeladen, die sich aus unterschiedlichen Gesichtspunkten mit der Thematik „nachhaltiges Wirtschaften“ und die Konsequenzen für unser Handeln auseinandersetzten.

Unsere Referenten:

  • Prof. Dr. Franz Riemer, Vizepräsident Sektion 4 der Hochschule für Musik und Theater Hannover
  • Dr. Dierk Hirschel, Chefökonom des DGB - Bundesvorstandes
  • PD Dr. Niko Paech, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Lehrstuhl für Produktion und Umwelt
  • Hauke Hermann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Energie und Klimaschutz, Öko Institut Berlin
  • Dr. Ralf Bartels, IG BCE, Vorstand, Ressortleiter Bergbau und Energiepolitik
  • Dr. Ulrich Höpfner, Geschäftsführer des Instituts für Energie- und Umweltforschung (ifeu), Heidelberg
  • Thomas Müller, IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen
  • Torsten Windels, Chefvolkswirt Nord/LB, Hannover
  • Jochen Berendsohn, Personalratsvorsitzender VGH Hannover

Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Flyer. Im Dateianhang finden Sie zudem die Vorträge der Referenten/-innen zum downloaden.

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim
Ort:
Leibnizhaus, Holzmarkt 4–6, Hannover
Anfang:
Montag, 9. November 2009
 
10:00 Uhr
 
17:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an