Termin

Science D@y 2011: Schnittstelle Studium - Beruf. Das Duale Studium als Modell

Mittlerweile absolvieren mehr als 50.000 Jungendliche in über 700 Studiengängen in Deutschland ein Duales Studium. Als Dualer Studiengang wird ein Studium an einer Hochschule mit integrierter Berufsausbildung bzw. Praxisphasen in einem Unternehmen bezeichnet. Vom klassischen Studium unterscheidet sich ein dualer Studiengang durch einen höheren Praxisbezug, der abhängig vom Studiengang und Hochschule variiert. Charakteristisch ist die Kombination von beiden Lernorten: Hochschule (bzw. Berufsakademie) und Betrieb, wobei die Berufspraxis und das Studium organisatorisch und curricular miteinander verzahnt sein sollten. 

Bei unserer Tagung geht uns einerseits darum, einen Überblick über die Möglichkeiten des dualen Studiums bundesweit zu bekommen, andererseits wollen wir eine Diskussion über die Bedeutung des Dualen Studiums, dessen Auswirkungen und Konsequenzen sowohl für die duale betriebliche als auch akademische Ausbildung initiieren. So sollen u.a. bestehende Defizite bei den gesetzlichen Regelungen hinsichtlich der Rahmen- bzw. Vertragsbedingungen des dualen Studiums thematisiert werden.

Fragen die sich im Zusammenhang mit dem Dualen Studium stellen sind u.a.:

Wo liegen die konkreten Vorteile eines Dualen Studiums?
Welche Rolle spielen duale Studiengänge für die betriebliche Fachkräfteentwicklung?
Welche Angebote machen die Hochschulen am Standort Hannover?
Welchen Status haben Dual Studierende in den Betrieben?
Gibt es Tarifverträge für Dual Studierende?
Wie sieht die organisatorische und curriculare Verzahnung zwischen Hochschule und Betrieb praktisch aus? 

Experten/innen aus Verbänden, Unternehmen, Hochschule und Gewerkschaften geben hierzu Ihre Antworten. 

Im Dateianhang finden Sie den offiziellen Infoflyer zur Veranstaltung sowie Vorträge zum downloaden.

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim
Ort:
Siemens AG, Werner-von-Siemens-Platz 1, 30880 Laatzen
Anfang:
Donnerstag, 17. November 2011
 
10:00 Uhr
 
15:00 Uhr

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an