Termin

Reihe Schritt für Schritt ins Paradies: Abstiegsgesellschaft im Aufschwung?

Steigende Armut im Wirtschaftsboomland Deutschland – ist das ein Widerspruch oder besteht zwischen beidem ein direkter Zusammenhang? Diese Frage diskutieren wir diesmal in der Reihe »Schritt für Schritt ins Paradies. Wege aus dem Neoliberalismus«.

Wir versuchen zu beurteilen, welchen Aufschluß Statistiken über die Lebensverhältnisse der Bevölkerung geben und inwiefern erhobene Daten für faktenbasierte Politik genutzt werden. Welche unterschiedliche Interpretation statistischer Daten führt zu welchen unterschiedlichen Politiken und welche Rolle spielen dabei Interessen und politische Grundhaltung. Uns interessiert insbesondere, wie die Bereiche Bildung oder Gesundheit betroffen sind und wie sich die geringeren Teilhabechancen armer Menschen auf die demokratisch Kultur auswirken. Wie sieht die Realität staatlicher Sozialpolitik aus und was müsste sich ändern? Und wie könnte die vielfach geforderte Umverteilung konkret organisiert werden? Wir haben Prof. Dr. Melanie Groß, Dozentin für Soziale Arbeit an der FH Kiel, eingeladen, um einen wissenschaftlichen wie sozialpolitischen Input zu geben und mit uns gemeinsam Handlungsfelder zu identifizieren, auf denen politische Intervention dringend geboten ist. Ihre Ausführungen werden Grundlage sein für das weitere Gespräch von ihr und Moderator Dr. Gregor Kritidis mit niedersächsischen Kandidatinnen und Kandidaten für den Bundestag aus den Parteien SPD, Bündnis 90/Die Grünen & DIE LINKE.

REFERENTINNEN UND REFERENTEN:

Prof. Dr. Melanie Groß, Dozentin für Soziale Arbeit an der FH Kiel

Jutta Krellmann MdB, Die Linke, 2009–2013 Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung der Linksfraktion im Bundestag

Sven-Christian Kindler MdB, Sprecher für Haushaltspolitik von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag

Yasmin Fahimi, SPD, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Moderation: Dr. Gregor Krititis, Sozialwissenschaftler und Geschäftsführer der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten <link file:2065 download file>Flyer. 

Anfang:
Dienstag, 09. Mai 2017
Beginn:
19:00 Uhr
Ende:
21:00 Uhr

Pinnwand

  • Die Sondersammlung der Technischen Informationsbibliothek zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.


  • Angebote und Termine für Studierende
  • Anmeldung zum Newsletter

  • Leibniz Universität
  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Logo Niedersachsen packt an