Termin

Science D@y 2007: Gute Arbeit - Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und betriebliche Praxis

"Gute Arbeit“ – das ist für die MitarbeiterInnen der gute, sichere und fair bezahlte Arbeitsplatz, der Aufstiegschancen und Entfaltungsmöglichkeiten bietet „Gute Arbeit“ – wird für ein Unternehmen dann geleistet, wenn zufriedene, motivierte und loyale MitarbeiterInnen ihre Aufgaben produktiv erledigen. „Gute Arbeit“ – wir möchten Sie dazu einladen, mit uns darüber zu diskutieren, was das für Sie und ihr Unternehmen bedeutet und was getan werden muss, um „Gute Arbeit“ zu praktizieren.

Unsere Referent/innen:

  • Prof. Dr. Gabriele Diewald, Vizepräsidentin der Leibniz Universität Hannover
  • Prof. Dr. Dieter Sauer, Institut für Sozialforschung, ISF, München
  • Tatjana Fuchs, Internationales Institut für empirische Sozialökonomie, Inifes, Stadtbergen
  • Karl-Otto Räcke, BR Klinikum Hannover
  • Dr. Kerstin Jürgens, Institut für Soziologie, Leibniz Universität Hannover
  • Olaf Stender, BR-Vorsitzender Wilkahn, Bad Münder
  • Axel Hauser-Ditz, Mitbestimmungsforschung, Ruhr-Universität Bochum
  • Manuela Martin, Betriebsrätin Solvay, Hannover
  • Gerald Pross, IG BCE, Projekt KomNetz, Hannover
  • Karoline Kleinschmidt, IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, Hannover
  • Hans Szymanski, Berufsforschungs- und Beratungsinstitut für interdisziplinäre Technikgestaltung e.V., Bochum
  • Dr. Frank Mussmann, Projektkoordinator Gute Arbeit, Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften, Göttingen
  • Sebastian Wertmüller, DGB-Regionsvorsitzender Niedersachsen Mitte-Süd, Hannover

Im Dateianhang finden Sie den offiziellen Infoflyer zur Veranstaltung sowie Vorträge der Referenten/-innen zum downloaden.

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim  
Ort:
Leibnizhaus, Gästehaus der hannoverschen Hochschulen
Anfang:
Donnerstag, 08. November 2007
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:00 Uhr

Pinnwand

  • Die Sondersammlung der Technischen Informationsbibliothek zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.


  • Angebote und Termine für Studierende
  • Anmeldung zum Newsletter

  • Leibniz Universität
  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Logo Niedersachsen packt an