Termin

Betriebsexkursion TUIFly - Anmeldung geschlossen

TUIfly, gegründet 1972 als Hapag Lloyd Flug mit Firmensitz in Hannover, gehört seit 1997 zur TUI AG. Von den ca. 2400 Mitarbeiter/innen arbeiten 750 als Bodenpersonal am Basisairport in Hannover, hinzukommen knapp 800 als Flugpersonal. In den blauen Hallen am Flughafen in Langenhagen wird die gesamte Flotte von über 25 Flugzeugen, überwiegend Maschinen des Typs

Boeing 737-800, der TUIfly gewartet bzw. Instandgesetzt.

Sie bekommen die Gelegenheit, die Wartung der Maschinen hautnah zu erleben, incl. der Besichtigung  eines Flugzeuges von Innen.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier:

http://www.tuifly.com/de/unternehmen.html

Veranstalter:
Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften
Ort:
Hannover, Flughafen
Anfang:
Mittwoch, 4. Dezember 2019
 
13:30 Uhr
 
16:30 Uhr

Anmeldeformular

<input type="text" name="name" id="mailformname" size="40" value="" />
<input type="text" name="email" id="mailformemail" size="40" value="" />
<input type="text" name="telefon" id="mailformtelefon" size="40" value="" />
<input type="text" name="institution" id="mailforminstitution" size="40" value="" />
<input type="checkbox" value="1" name="infos" id="mailforminfos" class="csc-mailform-check" /> Ich kann leider nicht teilnehmen, bin aber an weiteren Informationen / Einladungen interessiert.
<input type="text" value="" style="position: absolute; margin: 0 0 0 -9999px;" autocomplete="off" name="s_p_a_m_t_r_a_p">
<textarea name="Kommentar" id="mailformKommentar" cols="40" rows="10"> </textarea>
<input type="submit" name="formtype_mail" id="mailformformtype_mail" value="Senden" class="csc-mailform-submit" />

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an