Tagung "Wertschöpfung und Gesundheit durch wertschätzende Unternehmenskultur" am 5.6.2013

Ein voller Erfolg!

07.06.2013 | Ca. 100 Gäste fühlten sich im Hörsaalgestühl der MHH in ihre Studienzeit zurück versetzt. Prof. Baum, der neue Präsident der MHH, begrüßte persönlich.

Der Zusammenhang zwischen wertschätzender Unternehmenskultur und Gesundheit der Beschäftigten scheint klar. Der Zusammenhang dieser Faktoren mit besseren Unternehmenskennzahlen ist mittlerweile deutlich belegt. Was sind dennoch die Hürden für die Betriebe?

Gesundheitsmanagement kann mittlerweile psychische Belastungsfaktoren nicht mehr ignorieren. Yasmin Fahimi von der IG BCE wies überdies darauf hin, dass aus Sicht des Indexes Gute Arbeit der Gewerkschaften sehr deutlich ist, dass Unternehmenskultur und Wohlbefinden der Beschäftigten auch an "harten" Faktoren wie Arbeitsplatzsicherheit und Entlohnung hängt.

Immer wieder wurde zudem deutlich: vor allem die Führungskräfte spielen eine bedeutende Rolle bei der Verbesserung von Unternehmenskultur. Wie Prof. Badura anhand eines Praxisbeispiels zeigte: eine Führungskraft mit einem hohen Krankenstand in ihrer Abteilung erhöht, wenn sie die Abteilung wechselt, auch den Krankenstand in ihrer nächsten Abteilung. - Deutlicher kann der Zusammenhang zwischen Führung/Unternehmenskultur und Gesundheit nicht herausgestellt werden.

...

Reichtumsuhr

Pinnwand


  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an