Reihe "Vielfalt im Dialog erleben"

Veranstaltung zum Thema "Sprache und Diversität" mit Prof. Dr. Hans Bickes

14.12.2017 | Im Rahmen unserer Diversity-Reihe „Vielfalt im Dialog erleben“ fand am 29. Nov. 2017 eine Veranstaltung zum Thema „Sprache und Differenzkonstruktion“ statt. Referent war Prof. Dr. phil. Hans Bickes vom Deutschen Seminar an der Leibniz Universität Hannover, die Moderation hat Dr. Marcus Hoppe, stellvertretender Leiter des Hochschulbüros für Internationales an der Leibniz Universität Hannover, übernommen.

Herr Prof. Bickes zeigte in seinem Vortrag auf, innerhalb welcher gesellschaftlichen Kontexte Sprache im Sinne von Inklusion und Exklusion wirkmächtig ist und wie Sprache soziale Wirklichkeit(-en) konstruiert. Ein Beispiel, welches u.a. besonders im Fokus stand, betraf den Komplex Schule. Hier würde ein sprachlich elaborierter Code vorherrschen und von Schülerinnen und Schülern abverlangt. Für Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Schichten sei dies benachteiligend und bisweilen hemmend, da nicht bloß der reguläre Schulstoff gelernt werden müsse, sondern auch ein fremder Sprachcode. Herr Bickes kritisierte weiterhin das Konzept des monolingualen Habitus, der in Anbetracht zahlreicher Sprachen und Dialekte, die in Deutschland gesprochen würden, nicht haltbar und zudem diskriminierend sei.

Eine kurze Diskussion rundete den Vortrag ab, zu dem sich etwa vierzig Interessierte im Welfenschloss der Leibniz Universität eingefunden hatten.

Weitere Infos zur Reihe "Vielfalt im Dialog erleben".

...

Reichtumsuhr

Pinnwand

  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Nachdenkseiten
  • TIB-UB_der_LUH
    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.

  • Einstellung zur Arbeit
    In 15 Städten weltweit wurden im Rahmen des Projektes Videos mit einer Länge von 1-2 Minuten erstellt. Vorgabe: Die Aufnahmen sollten in einer einzigen Einstellung ohne Schnitte produziert werden. Entstanden sind beeindruckende Kurzportraits zum Thema Arbeit.

  • Logo Niedersachsen packt an