Termin

Euroland wird abgebrannt - Diskussionsveranstaltung mit Lucas Zeise

Vortragsveranstaltung mit Lucas Zeise

Die Finanzkrise geht in ihr sechstes Jahr. Längst ist Europa zu ihrem Zentrum geworden. Ein Rettungspaket jagt das nächste; Kürzungspolitik reißt immer mehr Menschen und Länder in Rezession und Elend. • Wie konnte es zur Eurokrise kommen?• Kann man dabei von einer Verteilungskrise sprechen?• Welche Rolle spielt der Finanzsektor im heutigen Kapitalismus?• Wie und weshalb verschärft das EU-Krisenmanagement die Krise?• Welche Auswege und Lösungen wären denkbar? Auf diese und andere Fragen wird Lucas Zeise in seinem Vortrag eingehen. Lucas Zeise, Jahrgang 1944, ist Finanz- und Wirtschaftsjournalist. Der studierte Volkswirt und Philosoph hat für das japanische Wirtschaftsministerium und für die deutsche Aluminiumindustrie gearbeitet. Er war an der Gründung der »Financial Times Deutschland« beteiligt und schrieb bis Januar 2012 in ihr eine regelmäßige Kolumne. In zahlreichen Büchern und Artikeln befasst er sich mit der Finanzkrise und mit Erscheinungsformen des modernen Kapitalismus.

Veranstalter:
DGB-Bezirk Niedersachsen–Bremen–Sachsen-Anhalt, Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften, Arbeit und Leben  
Ort:
Hannover, Leibniz Universität, Schloßwender Str. 5, Gebäude 1208 C (Nirvana), Raum C001
Anfang:
Freitag, 21. September 2012
Beginn:
14:00 Uhr
Ende:
16:15 Uhr

Pinnwand

  • Die Sondersammlung der Technischen Informationsbibliothek zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.


  • Angebote und Termine für Studierende
  • Anmeldung zum Newsletter

  • Leibniz Universität
  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Logo Niedersachsen packt an