Rückblick Lesereise

"Die Rettung der Arbeit" von Lisa Herzog

21.02.2023 | Zum dritten Mal fand die KDA-Lesereise erfolgreich statt. Diesmal war die Kooperationsstelle mit dabei. An drei Terminen im Winter 22/23 lasen und besprachen die 15 Teilnehmenden das Buch „Die Rettung der Arbeit“ von Prof. Dr. Lisa Herzog. Laura Bekiermann und Petra Köster übernahmen die Moderation des interaktiven Onlineformats und ließen die Teilnehmenden demokratisch über die thematischen Schwerpunkte entscheiden.

Besonders intensiv beschäftigte sich die Gruppe mit der Frage von Verantwortung und verantwortlichem Handeln in Wirtschaft und Politik. Aber auch die Demokratisierung von Betrieben, die digitalen Möglichkeiten, kausale Zusammenhänge zwischen Handlungen und ihren Folgen nachzuvollziehen und die Gefahren von Überwachung sowie die große Frage, ob eher viele kleine Evolutionen oder eine große Revolution zu einer besseren, gerechteren Gesellschaft beitragen. Diese doch recht abstrakten Fragen besprachen wir anhand von konkreten Beispielen wie dem Zustand der Betriebsküche oder der eigenen Arbeitsmotivation.

Lisa Herzog, 1983 geboren, ist seit 2019 Professorin für Philosophie am Center for Philosophy, Politics and Economics an der Universität Groningen. Zuvor hatte sie eine Professur für Politische Philosophie und Theorie an der Hochschule für Politik an der Technischen Universität München inne. Sie arbeitet u. a. zu ökonomischer Gerechtigkeit, Ethik in Organisationen und Wirtschaftsdemokratie.

Ihr spezieller Blick auf Arbeit als Teil unserer Gesellschaft entsteht auch dadurch, dass sie Ökonomin UND Philosophin ist und vor diesem Hintergrund war es eine ganz besondere Bereicherung, dass sie sich im dritten Termin persönlich und auf Augenhöhe mit uns ausgetauscht und auch unseren kritischen Nachfragen gestellt hat.

Es wurden eine Menge Fragen gestellt und wenige Antworten und Lösungen gefunden. Das mag manchmal etwas unbefriedigend sein, aber hat viele Impulse erzeugt und die Neugierde der Teilnehmenden geweckt, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen.

Für das positive Feedback der Teilnehmenden bedanken wir uns sehr und planen die Reihe in ähnlicher Weise im Winter 23/24 fortzusetzen.

...

Termine

Montag

03

April

Sexismus im Klassenzimmer
03.04.2023

Dienstag

25

April

Bleiben wollen, bleiben können
25.04.2023

Mittwoch

26

April

Exkursion zu Siemens
26.04.2023

Montag

01

Mai

Tag der Arbeit
01.05.2023

Samstag

06

Mai

„Menschenleere Fabrik“ oder Arbeitsverdichtung? Wie verändert sich der Arbeitsmarkt durch die digitale Transformation?
06.05.2023
Alle Termine

Pinnwand

  • Anmeldung zum Newsletter
  • Angebote und Termine für Studierende
  • Reihe: Gerechter Wandel

    Die Kooperationsstelle ist Mitherausgeberin der Reihe "gerechter Wandel"


  • Gewerkschaftsarchiv

    Die Sondersammlung der Technischen Informationsbibliothek zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.


  • Hochschule Hannover
  • Leibniz Universität
  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • Logo Niedersachsen packt an