Das Netzwerk ist Mitherausgeber einer neuen Publikationsreihe des DGB Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt

"Gerechter Wandel" startet mit Forderung nach mehr Investitionen

Am 7.7.2022 erschien die erste Ausgabe einer neuen Publikationsreihe des DGB zum Thema "Gerechter Wandel. Das Netzwerk der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften Niedersachsen - Bremen ist gemeinsam mit der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen Mitherausgeberin. Somit kann die Expertise und das Netzwerk der Kooperationsstellen in die inhaltliche Arbeit einfließen und den Austausch mit anderen gewerkschaftlichen Akteur*innen in beiden Bundesländern ausbauen.

Die gewerkschaftlichen Impulspapiere für Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt befassen sich mit den großen Herausforderungen unserer Zeit, wie Dekarbonisierung, Digitalisierung und Globalisierung. Im Fokus stehen dabei die Chancen und Potenziale der sozial-ökologischen Transformation sowie die Bedingungen für einen gerechten Wandel („Just Transition“).

Pressemitteilung des DGB

Erste Ausgabe der Reihe "gerechter Wandel" als PDF-Datei

Die Kooperationsstelle vernetzt seit 20 Jahren Wissenschaft und Arbeitswelt

Aktuelles aus der Kooperationsstelle

3. Befragung „Arbeiten in der Corona-Krise“

Teilnahme am Arbeitsweltmonitor ab sofort möglich

04.02.2022 | Am 1. Februar 2022 ist die nächste Befragungsrunde des Arbeitswelt-Monitors „Arbeiten in der Corona-Krise“ gestartet. Eine Teilnahme ist bis zum 15.3. möglich.

mehr...
...

die zweite Befragungsrunde zur Arbeitswelt in der Coronakrise ist ausgewertet

Der neue Arbeitsweltmonitor ist da!

28.01.2022 | "Nach einem Jahr Pandemie wird die fehlende Bereitschaft der Gesellschaft, etwas gegen die massiven Ungleichheiten in den Pandemiefolgen zu unternehmen, in den besonders betroffenen Klassen – den Dienstleistenden, den Produktionsarbeitenden und den Kleingewerbetreibenden – zunehmend als Missachtung der eigenen Leistungen und der Würde als Mensch erlebt". So lautet ein Ergebnis aus dem aktuellen Bericht des Arbeitsweltmonitors. Er vergleicht die Ergebnissen aus den beiden großen Erhebungswellen aus 2020 und 2021 und kommt zu vielen weiteren z.T. überraschenden Ergebnissen. Der Arbeitswelt-Monitor "Arbeiten in der Corona-Krise" ist ein gemeinsames Projekt der Universität Osnabrück (Prof. Dr. Hajo Holst) und der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen.

mehr...
...

Pflichtlektüre zur Verkehrswende!

Unterwegs zur neuen Mobilität - Perspektiven für Verkehr, Umwelt und Arbeit

30.12.2021 | Das Buch ist ein Ergebnis des laufenden Projekts "Zukunftsdialog Nachhaltige Mobilität" der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen. Ziel ist es, einen konstruktiven Dialog über Wege zu einer neuen Mobilität mit Akteuren aus aus den Bereichen Wissenschaft, Arbeitswelt, Gewerkschaft und der Klima- und Umweltschutzbewegung zu fördern.

mehr...
...

Umzug der Kooperationsstelle

Die Kooperationsstelle hat neue Räume in Kleefeld

01.12.2021 | Seit dem Sommer 2021 ist die Kooperationsstelle in neuen Räumen am Campus der HsH in Kleefeld untergebracht.

mehr...
...

Die Kooperationsstelle hat eine neue Leitung

Petra Köster leitet seit dem 1.11.2021 die Kooperationsstelle

01.11.2021 | Dr. Petra Franziska Köster steht nun als neue Ansprechpartnerin der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Hannover-Hildesheim zur Verfügung.

mehr...
...

Pinnwand

  • Angebote und Termine für Studierende
  • Anmeldung zum Newsletter

  • Leibniz Universität
  • Kooperationsstellen Niedersachsen und Bremen
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen
  • Gegenblende
  • TIB-UB_der_LUH

    Die Sondersammlung zur Gewerkschaftsbewegung mit einem Bestand von etwa 10.000 Bänden umfasst sozialwissenschaftliche Literatur und Gewerkschaftsmaterialien zur Organisationsgeschichte und -politik. Sie wird in Kooperation mit den sozialwissenschaftlichen Instituten der Leibniz Universität Hannover und dem Deutschen Gewerkschaftsbund aufgebaut.


  • Logo Niedersachsen packt an